voriger Sketch  <<          Filme            >>  nächster Sketch 

 

Sketch Pédicure par amour

"arrivée au théâtre" 5 Filme

Weitere Titel: Hühneraugenoperateur aus Liebe (D)/ Pedicure aus Liebe (Ö) - Szenario: Max Linder; Armand Massard - Länge: ca.15 Min. - Interpreten: Max Linder {l'amant}; Stacia Napierkowska {Mme. Durand} [bzw.: Léonora 'Wien' u. 'Berlin']; Jacques Vandenne {Mons. Durand}; Jacques Delson {le pédicure}; Luis Casaseca {présentateur} [bzw. Vera 'Madrid' u. Albert Paulig 'Berlin'] - Auff: 20. September 1912 (Barcelona/ Teatre Novetats) — Weitere Auff.: 7.10.12 (Madrid/Gran Teatro); 19.10.12 (Lissabon/Theatro da Republica); 15.11.12 (Wien/ Ronacher); 2.12.12 (Berlin/ Wintergarten)

                 ————————————————————————————————————

Linder tritt also diesmal nicht nur im Film, sondern in höchsteigener Person auf der Bühne auf, und zwar in einem ganz brillant zurechtgemachten Sketch "Aus Liebe Hühneraugenoperateur". Dem lustigen Spiel geht ein noch lustigerer Film voran. Man sieht nämlich die Fahrt Linders von Paris nach Berlin und all die tollen Wirrnisse, die dem "Filmkönig" passieren, ehe er - im Luftballon in Berlin landet und sich an einem Seil aus der Gondel auf die Bühne des Wintergartens herabläßt. Im ersten Augenblick ist man baff; Dachziegel poltern herunter, und bald darauf klettert Linder am Seil herab in einem während der Fahrt vollkommen kaputtgegangenen Anzug. Ein paar Sekunden später beginnt der Sketch, in dem Linder seine wirklich staunenswerte darstellerische Kunst aufs beste präsentieren kann. In dem Sketch ist er der Liebhaber einer Frau, und um diese vor Entdeckung zu schützen, spielt er einen Hühneraugenoperateur. Die hundertfältigen Verlegenheiten regen zu unbändiger Heiterkeit an, und obwohl der Scherz französisch parliert wird, versteht auch der, der die Sprache nicht beherrscht, an den Mienen und Gebärden jeden Vorgang. Der Beifall war direkt enthusiastisch, wenn er auch zum Teil auf die Franzosen zurückzuführen ist, die im Hause sehr zahlreich vertreten waren. (Der Tag, 4.12.1912)

                 ————————————————————————————————————

Wintergarten's special attraction is the famous Parisian Cinema actor, Max Linder, in his sketch, “Pediculist by Love.” He is a big hit, drawing the crowds and keeping the audience in continual laughter. His company of three ably supports him. (Variety, Dec. 6, 1912)

                 ————————————————————————————————————

M. Max Linder a écrit en collaboration avec notre excellent confrère M. Armand Massard un sketch fort comique que l'amusant comédien jouera en trournée dans toutes les grandes villes d'Europe. En tête de la troupe, figureront M. Max Linder et Mlle Napierkowska. (Le Figaro, 19.9.1912)

 

Szenenfoto Pédicure par amour

Szenenfoto mit Stacia Napierkowska auf der Tournée 1912

[Source: "Blanco y negro", Nov. 22, 1925]

 

 

Anmerkung: Unter dem Titel 'C'est le Tango qui est la cause de ça' wurde 'Pédicure par amour' auch ab dem 30. August 1913 im Alhambra in Paris, am 21. Dez. 1913 im TEATRE ZONA in Moskau und am 4. Jan. 1914 im GORODSKOM TEATRE von Odessa aufgeführt. Basiert auf dem Film von 1908 Pédicure par amour (Remake: Max pédicure, 1914). ― [Note: Under the title 'C'est le Tango qui est la cause de ça', 'Pédicure par amour' was also shown from Aug. 30, 1913 at the Alhambra in Paris, on Dec. 21, 1913 at the TEATRE ZONA in Moscow and on Jan. 4, 1914 at the GORODSKOM TEATRE in Odessa. Based on the film Pédicure par amour from 1908 (Remake: Max pédicure, 1914).]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Beschreibungen/Kritiken:

 

Übersetzung: Doch nun will ich schweigen über den allerhöchsten des Reiches, um Sie zur Audienz zu führen bei einem König, jedoch nur bei einem "Film-König", nämlich bei Max Linder. Kennt ihr Max Linder nicht? Sollte man wirklich viele Plätze auf der Erde nennen können, wo man Max Linder nicht kennt? Ich glaube es nicht. Immerhin kennt jeder den "Film-Max". Der echte wirkliche spielt jetzt hier in Berlin in einem von ihm produzierten Stück: "Aus Liebe zum Hühneraugenoperateur". Er ist die Attraktion von dem Wintergarten. Dem wirklich amüsanten Stück, in dem Max Gelegenheit hat seine Kunst zu zeigen, geht ein amüsanter Film voran: "Die Reise von Max Linder von Paris nach Berlin". Durch die größten Schwierigkeiten hindurchkämpfend, verläßt er Paris mit Ballon, welchen er über Berlin verläßt. Plötzlich fällt ein Regen von Dachziegeln auf die Bühne, und unter donnerndem Applaus kommt der lebendige Max auf die Bühne herunter. Tag für Tag ist der Wintergarten für viele Tage im Voraus ausverkauft, weil Max Linder dort spielt, der wirkliche Max. (Übersetzung aus: "Nieuwsblad van Friesland", 1.1.1913)